In ERP Einführung, ERP­-Beratung


ERP­ Vorgehensmodell der DBC aus der Praxis für die Praxis 

Die Suche, Identifikation und Umsetzung von neuer integrierter ERP (Enterprise Resource Planning)­ Software ist für Führungskräfte und Entscheider in Unternehmen mit hohen Risiken verbunden. Fehlentscheidungen können im schlimmsten Fall zum Stillstand der Wertschöpfung des Unternehmens führen und damit die Existenz des Unternehmens schwächen oder gefährden.

Auf Basis von über 150 Projekten in der Implementierung von ERP­ Software hat DBC ein Vorgehensmodell aus der Praxis für die Praxis entwickelt. Es berücksichtigt die Anforderungen unserer Kunden und wird individuell auf deren Aufgabenstellung und Unternehmensgröße konfiguriert.
Damit entsteht unseren Kunden aus dem Mittelstand kein Wust an Bürokratie und Großkunden erhalten entsprechend Ihrer Anforderungen eine detaillierte und übersichtliche Dokumentation und Berichtsstruktur.

Das bewährte 5­-Phasen-­Modell der DBC zur ERP ­Implementierung besteht aus:
­
1. Phase: Zieldefinition
2. Phase: Requirement Engineering (Ermittlung, Analyse, Dokumentation und das Management von Anforderungen an ERP ­Systeme und ­Produkte)
3. Phase: Einführungsszenerien
4. Phase: Qualitätssicherung
5. Phase: Abnahme der geschuldeten Leistung des Softwarelieferanten.

Vertragsmanagement professionell und rechtssicher

Damit der ERP­-Einkaufsvertrag mit dem Softwarepartner rechtssicher, nachvollziehbar und im Ernstfall auch einforderbar ist, arbeitet DBC eng mit renommierten IT­-Fachanwälten zusammen.
Diese Zusammenarbeit beginnt bereits vor, spätestens aber zum Zeitpunkt der Ausschreibung.
Denn schon dort wird die Form der Verträge zur ERP­ Softwareauswahl definiert. Wenn Sie mit Dreher Consulting zusammenarbeiten, wird Ihnen jedes Risiko fremd sein.
Das ist eines unser Alleinstellungsmerkmale.

ERP IT­ Projektmanagement

Sie können das komplette IT­-Projektmanagement von der Analyse bis zur Abnahme der ERP­-Software bedenkenlos in unsere erfahrenen Hände geben.

  • Nach der Identifikation möglicher Anbieter,
  • dem systematischem Auswahlprozess über mehrere Stufen und
  • der Vertragsverhandlung
  • übernehmen wir für unsere Kunden in der Regel die Projektleitung zur Einführung integrierter ERP­ Systeme.

Die Anforderungen an neue IT­ und Software­-Lösungen sind in der Regel immer mit Verbesserungen von Kennzahlen oder Leistungen verbunden. Diese sind in unseren IT­ Pflichtenheften innerhalb eines ganzheitlichen IT­ Projektmanagements ein wichtiger und entscheidender Bestandteil. Damit stellen wir sicher, dass Sie genau das Ziel erreichen, was zuvor als Wettbewerbsvorteil für Ihr Unternehmen definiert wurde.

Die Dreher Business Consultants betrachten sich immer als Teil Ihres Projektes und übernehmen dafür auch die Verantwortung.
Wir sind in der Lage, durch unser Vorgehensmodell Einkaufsverträge zu definieren. Klassisch sind ERP­Software Kaufverträge, die als Dienstleistung nach § 611 BGB aufgebaut sind. Vereinfacht wird dadurch zugesagt, dass die gekaufte Software läuft und funktioniert.

Unser ERP Beratungsansatz zielt mehr darauf ab, Werkverträge nach § 651 BGB zu definieren. Das heißt, der definierte Prozess ist Bestandteil des Vertrages und der Lösung, die abgenommen wird.
Und genau das ist es, was zählt. 

Die Vorgehensweise von Dreher Business Consultants zu ERP Auswahl, ERP Einführung und ERP Abnahme und ERP Qulitätssicherung hat sich bewährt und wurde bei vielen unserer Kunden erfolgreich angewandt.

Bei Interesse sprechen Sie mit Harald Dreher unter der Telefonnummer +49 7031 714 879 0
oder stellen Sie Ihre Frage zu ERP über diesen Link

 

 

Recommended Posts
erp consultantsProzessoptimierung und Pflichtenhefterstellung im Anlagen- und Backofenbau