Gore berichtet über unsere Zusammenarbeit – Aufgabe war, Entwicklungsprozesse zu optimieren

Das Unternehmen W.L. Gore & Associates versteht sich als ein einzigartig kreatives Technologie-Unternehmen mit Schwerpunkt auf Erforschung und Entwicklung innovativer Produkte.

Welche Produkte werden mit Material von Gore hergestellt:

  • Produkte für Endverbraucher z.B. Bekleidung, Schuhe, Bikewear, Arbeitsschutzkleidung, Sport und viele andere Produkte
  • Kabel- und Kabelbaugruppen
  • Elecktrotechnik/Elektrochemie
  • Textiltechnologieen
  • Fasern
  • Filratiton
  • Medizinische Produkte
  • Dichtungstechnik
  • Belüftungselemente

In diesen Branchen ist unser Kunde Gore tätig:

  • Luft-und Raumfahrt
  • Automotive
  • Elektrotechnik/Telekommunikation
  • Energie
  • Umwelt
  • Industrie/Forschung
  • Medizin/Gesundheitswesen
  • Militär
  • Halbleiterindustrie
  • Textilien

Für den Produktbereich Schuhe haben wir unsere Expertise eingebracht.

GORE-TEX® Schuhe haben vor über 20 Jahren den Outdoormarkt revolutioniert. Mittlerweile sind sie auch aus anderen Märkten nicht mehr wegzudenken. Denn GORE-TEX® Schuhe sind nicht nur wasserdicht, sondern bieten höchsten Klimakomfort, beim Joggen genauso wie auf Reisen, im normalen Alltag oder im harten Einsatz als Dienst- und Arbeitsschuh.

Kern aller GORE-TEX® Schuhe ist die mikroporöse GORE-TEX® Membrane. Ihre Poren sind so klein, dass Wasser nicht eindringen kann, die viel kleineren Wasserdampfmoleküle hingegen können nach außen entweichen. Das Ergebnis ist verlockend: stets angenehm temperierte und trockene Füße.

So einzigartig diese Eigenschaften sind, so einzigartig ist auch das Versprechen, das Gore für alle Freizeit- und Modeschuhe gibt, denn GORE-TEX® GUARANTEED TO KEEP YOU DRY® gilt für die gesamte Lebensdauer des Schuhs.
Quelle: Gore Website, alle Marken-und Namensrechte liegen beim Unternehmen W.L.Gore & Associates GmbH

 

Was war die Aufgabenstellung:

Gore Entwicklungsprozesse optimieren.

Unsere Aufgabenstellung war das Aufzeigen von Optimierungspotentialen der Entwicklungsprozesse eines Produktes für den Endverbraucher. Ein Entwicklungsprozess des Geschäftsfeldes in welchem wir gearbeitet haben, hat in der Regel 3 Beteiligte. Das Unternehmen Gore als Laminathersteller, der Kunde als Produzent von z.B. Schuhen mit Material von Gore und der Produkttester, der direkt mit dem neuen Produkt (z.B. Sport oder Wanderschuhe) in Berührung kommt.

Gemeinsam mit dem Kunden wurde der Projektauftrag definiert und mit Meilensteinen für die Leistungserstellung im zeitlichen Verlauf und mit Key Performance Indikatoren und mit einer Return of Investment Rechnung ergänzt.

Vorgehensmodell – wie haben wir die Aufgabenstellung gelöst?

Im Entwicklungsprozess wurden zuerst die gesamten Kommunikationskanäle, die für eine Produktentwicklung notwendig sind, qualitativ erfasst und quantitativ ausgewertet.

  • Wichtig dabei war der Zeitpunkt der Kommunikation und die Häufigkeit der Kontaktaufnahmen mit einzelnen Personen festzuhalten, um damit Rückschlüsse auf die Internaktionen der Geschäftspartner zu erhalten.
  • die Art der Kontaktaufnahme (Sprache oder Schrift)

Aufgabe der Produkttester ist es, den Entwicklern und den Produzenten eine Rückmeldung der Produkteigenschaften zu geben. Dies geschieht durch die Nutzung der Testprodukte und durch das Erfahren der Eigenschaften beim Tragen, Waschen und im täglichen Gebrauch. Damit kommen Informationen an die Entwickler zurück, die benutzt werden, um innerhalb des Entwicklungsprozesses das Produkt zu verfeinern und zu optimieren. Diese Rückmeldungen haben wir standardisiert, so dass sie schnell und einfach erfassbar wurden und somit auch in der ERP Software und im PLM System auf einfache Art und Weise eingepflegt werden können. Gleichzeitig wurde durch die Standardisierung auch die Vergleichbarkeit der Testrückläufe sichergestellt. Die Dokumentation der Erfahrungsberichte, die Dokumentation von Veränderungen am Produkt und der Verarbeitung war ein wichtiger Schritt für das Nachvollziehen der Entscheidungen und der Auswirkungen von Änderungen am Produkt.

Projektmethodik Dreher Consulting

Dieses Projekt wurde mit Hilfe von Modellierungswerkzeugen und Dokumentation in BMPN 2.0 erarbeitet.

Projektergebniss und Fazit:

Gore Entwicklungsprozess optimieren war ein erfolgreiches Projekt

Die gesteckten Ziele im Rahmen des Return of Investment ROI und die im Rahmen der Prozessoptimierung festgelegten Kennzahlen zur Verkürzung des Entwicklungsprozesses wurden erreicht und damit das Projekt erfolgreich abgeschlossen.

 

Produktbeispiele: Bergschuhe, in denen GoreTex® Material verarbeitet wird.

[one_third]
GoreTex® Bergschuh

Meindl Bergschuh mit GoreTex®

[/one_third] [one_third]
GoreTex® Bergschuh

Lowa Bergschuh mit GoreTex®

[/one_third] [one_third_last]
GoreTex® Bergschuh

Hanwag_Bergschuhe mit GoreTex®

[/one_third_last]

Alle Markenzeichen und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Marken.
Fotos sind Produktfotos aus den jeweiligen Online-Shops