Die 5 Top Prozessmanagement Software im Vergleich

Featured Image

Etwa 45 Prozent der mittleren und größeren Unternehmen in Deutschland nutzen ab 2015 Prozessmanagementsoftware, (Quelle: Uni Stuttgart-Studienarbeit D.2.2, D.2.9, K.6.1). Für viele Unternehmen, die sich im Rahmen von Digitalisierung und Prozessmanagement mit Prozessoptimierung auseinandersetzen, stellt sich daher früher oder später die Frage welche Prozessmanagement-Software am besten geeignet ist.

Dabei stellt sich nicht nur die Frage nach dem Funktionsumfang der Software, sondern auch Anforderungen an die Kosten. Einmalkosten für den Kauf der Software und anschließender Wartung oder auch Kosten durch die Nutzung von Cloud-Software müssen verglichen werden. 
Da die Nutzung von Prozessmanagement-Software Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen hat, lohnt es sich, verschiedene Optionen und Lösungen zu vergleichen.

Die 5 Top Prozessmanagement-Software und Ihre Anbieter stellen wir in diesem Artikel vor. Natürlich erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit, dazu ist der Markt zu heterogen. Sie bekommen aber einen Eindruck über die Vielfältigkeit des Angebots.



KOSTENLOSER LEITFADEN
Anleitung & Grafiken zur Prozessdokumentation mittels BPMN

Leitfaden herunterladen



Was ist eine Prozessmanagement-Software?

Prozessmanagement-Software sind Tools, die Teams unterstützen sollen, systematisches Prozessmanagement durchzuführen. Dabei gibt es Leistungsumfänge von einfachen Zeichenprogrammen zur Abbildung von Prozessen bis hin zu umfangreichen Programmen, die gleichzeitig noch eine Analyse der Abläufe von Prozessen vornehmen können. Diese sind damit auch in der Lage Simulationen durchzuführen. Dabei darf aber der Aufwand in keinem Fall unterschätzt werden. Dieser Aufwand bezieht sich sowohl auf Personal- als auch auf Kostenaufwand.

Prozessmanagement ist aber weitaus mehr, als nur die Nutzung von Software zur Abbildung von Prozessen. Wenn Sie mehr über die Realisierung von Wettbewerbsvorteilen durch die Nutzung von Prozessmanagement wissen wollen, sollten Sie diesen Artikel lesen.


Vielfältige Einsatzbereiche

Zu den Einsatzbereichen von Prozessmanagement-Software gehören Workflows, End-to-End-Prozesse, strategisches Prozessmanagement und vieles mehr. Meist werden diese Werkzeuge durch interne Projektteams, die eigene IT-Abteilung oder eigene Inhouse Consultants eingesetzt. 

 

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die bekanntesten Anbieter und den Funktionsumfang von Prozessmanagement-Software. Zunächst die reinen Werkzeuge zur Abbildung dann Workflow Engines bis zum Process Mining System:


Welche Prozessmanagement Software Anbieter gibt es? (BPM-Tools)

  1. Microsoft Visio
  2. IGrafix
  3. Camunda
  4. AristaFlow
  5. Lana
  6. Celonis

Microsoft Visio

Eines der bekanntesten Werkzeuge um Prozesse abzubilden und Workflows darzustellen ist ein Tool aus dem Hause Microsoft. Microsoft Visio. Es ist ein Werkzeug, um Flussdiagramme einfach und schnell abzubilden. Die Visualisierung von Abläufen von einfachen Strukturen bis zu Templates für Methoden der BPMN ist alles möglich. Die Software ist in die Microsoft 365-Welt eingebunden. Durch die Einbindung in die 365-Welt von Microsoft ist Visio auch in Microsoft Teams nutzbar und somit auch im Team einsetzbar. Nutzung innerhalb eine Cloud-Lösung auf mobilen Geräten ist ebenso möglich wie die Installation auf Desktop Geräten.

IGrafix

Seit vielen Jahren ist die Software IGrafix mit Lösungen zur Abbildung von Geschäftsprozessen und im Prozessmanagement erfolgreich am Markt. IGrafix hat den Ansatz, dass in Unternehmen der Prozess im Mittelpunkt steht und damit für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens eine hohe Bedeutung hat. Die Prozessmanagement Software IGrafix versteht sich als Business Suite, die im Rahmen von BPM-Initiativen den Beteiligten die Möglichkeit gibt, ein Gesamtbild der Prozesslandschaft zu erhalten. Das Ziel ist, ein Werkzeug zur Verfügung zu stellen, welches hilft, versteckte und ineffiziente Prozesse zu entdecken und sie in effiziente Prozesse umzubauen. 

Camunda

Die Software Camunda geht einen Schritt weiter als die beiden bisher vorgestellten Tools. Camunda ist ein Tool, mit dem Prozesse dokumentiert werden können, aber auch um Workflows aktiv zu realisieren. Camunda fokussiert sich stärker auf die Orchestrierung und Realisierung von Workflows innerhalb einer bestehenden Umgebung. Als Entwicklertool wurde es sehr schlank aufgebaut und nutzt für die Schnittstellen mehr und mehr populäre API´s. Automatisierung manueller Prozesse ist einer der Fokuspunkte von Camunda.

 

AristaFlow

Die Software von Aristaflow ermöglicht es, Prozesse grafisch abzubilden. Diese zu modellieren und zu digitalisieren. Workflows lassen sich designen und im Rahmen von Process Engines auch steuern. Diese Prozessmanagement Software ist stark in die Microsoft-Landschaft integriert und ermöglicht im Rahmen der angebotenen Suite die Integration in bestehende ERP-Systeme. Geschäftsprozesse können somit gestaltet, verifiziert und mit Hilfe der Suite aktiviert werden.

Lana 

Lana gehört mit der von Lana entwickelten Software zur Klasse der Process Mining Tools. Dabei geht es nicht um die händische Abbildung von Prozessen, sondern Process Mining will anhand vorhandener ERP-Prozesse Daten auswerten, darstellen und damit Potentiale aufzeigen. Auf Basis der Auswertungen können Entscheidungen getroffen werden, die bis zur Neugestaltungen von Prozessabläufen führen können. Lana selbst spricht vom Einsatz von Machine Learning Tools, die helfen Prozessabweichungen zu identifizieren. Kennzahlen werden automatisch aus der Prozessanalyse erzeugt. Lana selbst spricht davon, dass Machine Learning auf Prozessmanagement trifft und es eine der stärksten und smartesten Analysetechnologien sei.

 

Celonis

Das Unternehmen Celonis hat eine Business Suite entwickelt, von der Sie selbst sagt, sie sei Marktführer im Bereich Process Mining. Die entwickelte Software Technologie bildet um ein Execution Management System das Herzstück der Lösung für die Analyse von Geschäftsprozessen. Die Celonis-Lösung basiert auch auf der Auswertung von Daten und Transaktionen von bestehenden Systemen. Meist sind dies auch ERP-Systeme, welche als Datengrundlage Informationen bereitstellen. Die Auswertung ermöglicht eine Darstellung bis hin zum Task Management und ermöglicht die Analyse einzelner Prozesse.

 

Die Komplexität von Process Mining Software ist nicht zu unterschätzen. Leider ist es noch längst nicht so, dass auf Knopfdruck Ergebnisse dargestellt werden können. Diesen Ergebnisdarstellungen gehen längere Vorbereitungen zur Erfassung der Daten voraus. Dies ist Aufwändig und benötigt immer noch Spezialisten.
Dies ist auch der Grund, weshalb sich diese Technik im Augenblick dort lohnt, wo extrem grosse Datenmengen anfallen und die Prozesse eine gewisse Standardisierung erfahren haben.

Eine passende Prozessmanagement Software zu finden, ist eine Herausforderung

Die große Auswahl an Prozessmanagement-Software ist für viele Projektleiter, IT-Verantwortliche und Geschäftsführer, die sich im Prozess der Entscheidung befinden, zunächst abschreckend. Ein passendes Prozessmanagement Software als Tool zur Prozessabbildung ist jedoch ein wichtiger Erfolgsfaktor. Daher ist es zunächst wichtig, festzulegen ob Sie nur dokumentieren, einen Workflow generieren oder sogar Process Mining nutzen wollen. Umso wichtiger ist es, genügend Zeit zu investieren, zu vergleichen und dann eine Entscheidung zu treffen

Welche Prozessmanagement Methoden eingesetzt werden können, damit die Software ihre Aufgabe erfüllen kann, wird in der Übersicht zum Prozessmanagement beschrieben.

 

 

Haben Sie Fragen?
Buchen Sie ein kostenloses Webmeeting mit einem unserer Experten

Webmeeting vereinbaren