Weshalb wir KI in unsere ERP-Beratung integriert haben

Zukunft mit KI gestalten
ERP By: Dr. Harald Dreher - Apr 4, 2024

Profitieren Sie von 3 Jahrzehnten Erfahrung in IT-Strategie, Digitalisierung, ERP-Beratung und Prozessoptimierung.

Künstliche Intelligenz transformiert die Art und Weise, wie ERP-Systeme Unternehmen unterstützen. Die Frage ist nicht mehr ob, sondern “weshalb wir KI in unsere ERP Beratung integriert haben” und wie. Sie erfahren in diesem Artikel alles über die Rolle von Künstlicher Intelligenz (KI) bei der Automatisierung, Datenanalyse und Entscheidungsfindung. Sie erhalten aus erster Hand konkrete Einblicke in die praktische Anwendung innerhalb einer unabhängigen ERP Beratung. 

Künstliche Intelligenz transformiert die Art und Weise, wie ERP-Systeme Unternehmen unterstützen. Die Frage ist nicht mehr ob, sondern “weshalb wir KI in unsere ERP Beratung integriert haben” und wie. Sie erfahren in diesem Artikel alles über die Rolle von Künstlicher Intelligenz (KI) bei der Automatisierung, Datenanalyse und Entscheidungsfindung. Sie erhalten aus erster Hand konkrete Einblicke in die praktische Anwendung innerhalb einer unabhängigen ERP Beratung. 

 

Das Wichtigste auf einen Blick

  • KI in ERP-Systemen fördert Automatisierung und Prozesseffizienz, verbessert Entscheidungsfindung durch Analyse großer Datenmengen und trägt wesentlich zum Unternehmenswachstum und zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit bei.

  • Die erfolgreiche Integration von KI in ERP-Systeme erfordert effektives Datenmanagement, Anpassungsfähigkeit der IT-Infrastruktur und Berücksichtigung ethischer sowie datenschutzrechtlicher Anforderungen.

  • Praktische Umsetzung und Vorteile von KI in ERP-Systemen zeigen sich in verschiedenen Branchen; die Einbeziehung der Mitarbeiter und schrittweise Herangehensweise an KI-Projekte sind Schlüsselfaktoren für den Erfolg.

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Der Wert von KI in der ERP-Beratung
  2. Die Rolle der KI in der Digitalisierung von Unternehmen
  3. Berühmte erfolgreiche KI-Projekte in der Praxis
  4. KI-Kompetenz in unserer Beratung
  5. Ethik und Verantwortung bei der Nutzung von KI
  6. Zusammenfassung der Vorteile und Potentiale des KI Einsatzes bei der ERP Beratung

 


 

 

Der Wert von KI in der ERP-Beratung

Der Wert von KI in der ERP-Beratung

Künstliche Intelligenz ist nicht mehr nur ein Buzzword, sondern hat sich als treibende Kraft extrem schnell in der Geschäftswelt etabliert. Dabei geht es nach unserer Beratungserfahrung nicht darum bessere Texte zu schreiben oder Marketingpläne und Marketinginhalte zu erstellen, nein aus Sicht unserer Berater hat KI das Potenzial, die Effizienz von Unternehmen zu steigern und das Wachstum voranzutreiben. Da wir bei Dreher Consulting einen großen Fokus auf die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit setzen, haben diese Werkzeuge selbst mit großem Erfolg im Einsatz.
Insbesondere in ERP-Systemen ermöglicht KI die Automatisierung von Prozessen und die effizientere Verarbeitung von Daten, was Unternehmen dabei hilft, komplexe Entscheidungen auf Datenbasis zu treffen. KI-fähige ERP-Systeme unterstützen Unternehmen beim Verarbeiten komplexer Daten und beim Generieren aussagekräftiger Informationen, die das Unternehmenswachstum vorantreiben.

Durch die fortgeschrittene Automatisierung, verbunden mit einer einfacheren Handhabung des Betriebs und intelligenteren Analysen, bieten KI-gestützte ERP-Systeme immense Vorteile für die Steigerung der Effizienz. Echtzeit-Datenzugriff aus unterschiedlichen Abteilungen verbessert durch KI-basierte ERP-Software die Genauigkeit und Effizienz der Planung. Darüber hinaus ermöglicht KI in ERP-Systemen den Umgang mit großen Datenmengen und tiefgehende Analysen, was die Entscheidungsprozesse signifikant verbessert. Die Nutzung von KI ERP Systeme wird immer wichtiger für Unternehmen, die wettbewerbsfähig bleiben möchten.

 

KI-Anwendungen im ERP-Umfeld

Die Integration von KI in ERP-Systeme umfasst eine Vielzahl von Anwendungen. Technologien wie Predictive Big Data Analytics und maschinelles Lernen können eingesetzt werden, um KI in ERP-Systeme zu integrieren. Diese Technologien ermöglichen es KI-gesteuerten ERP-Systemen, komplexe Datenanalysen durchzuführen, Muster und Zusammenhänge zu identifizieren sowie auf dieser Basis Prognosen zu erstellen. Dies ist eine neue Anwendung, weil bisher in der Tendenz eher zusätzliche Systeme zur Auswertung benötigt wurden. Power BI Tools als Stellvertretung für viele andere Systeme soll hier genannt werden. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und je nach Unternehmen und anforderung schnell realisierbar

KI-Anwendungen tragen dazu bei, ERP-Systeme effizienter zu machen. Zum Beispiel können sie beim Process Mining Prozesse automatisch erkennen, visualisieren und optimieren. Wir haben inzwischen Systeme für unsere ERP Beratung im Einsatz, die eine gewisse Art von Lernfähigkeit mitbringen.

Natürlich gibt es dies alles nicht umsonst. Der Preis für diese Ergebnisse:
Eine hohe Datenqualität und eine modulare Gestaltung digitaler Architekturen sind dabei entscheidend für die erfolgreiche Einbindung von Künstlicher Intelligenz in ERP-Systeme.

 

Integration von KI und ERP-Systemen

Die Integration von KI in ERP-Systeme ist keine leichte Aufgabe. Sie ist bekanntermaßen komplex, da die Systeme oft nicht für KI oder maschinelles Lernen ausgelegt sind und daher Expertise von KI- und Datenwissenschaftlern erfordern. Trotz dieser Herausforderungen ermöglicht KI es IT-Infrastrukturen, agiler zu reagieren und sich besser an Geschäftsanforderungen anzupassen.

Schlüsselfaktoren für ein zukunftsfähiges, KI-fähiges ERP-System umfassen ein effektives Datenmanagement, um detaillierte und zugängliche Daten zu gewährleisten, sowie die problemlose Integration mit Drittanbieter-Software für maschinelles Lernen. In unseren Marktanalysen können wir deutlich erkennen dass die integration von KI in ERP-Systeme signifikant voranschreitet. Dank KI können ERP-Systeme effektiv mit Technologien wie dem Internet of Things (IoT) oder Machine Learning (ML) zusammenarbeiten. Dies ermöglicht eine nahtlose Integration verschiedener Technologien für eine optimierte betriebliche Effizienz.


Stammdatenqualität und Master Data Management

Die Beschäftigung mit der Beurteilung von Stammdaten und deren Qualität ist sehr zeitintensiv. Daten- und Strukturen sind teilweise über Jahre gewachsen und immer wieder angepasst worden. Da wir als ERP-Projektleiter bei der Betreuung von ERP-Einführungsprojekten immer mit den Anforderungen an hohe Stammdatenqualität in Berührung kommen und es bisher wenige Algorithmen gibt die uns bei der Analyse der Stammdaten unterstützen können, haben wir begonnen eigene Programme zu erstellen.

Wir haben für verschiedene Anwendungsbereiche mit Hilfe von KI und mit Unterstützung von Algorithmen die Zukunft bei Dreher Consulting direkt in die ERP Beratung integriert. Wir haben dazu KI Programme selbst geschrieben.
Damit unterstützen wir unsere Kunden direkt vor und während einer ERP Einführung direkt und unmittelbar bei der Bereitstellung von hochwertigen Stammdaten.

 

 

Die Rolle der KI in der Digitalisierung von Unternehmen

Die Rolle der KI in der Digitalisierung

Die Rolle der KI in der Digitalisierung von Unternehmen kann nicht überbewertet werden. Es wird prognostiziert, dass Künstliche Intelligenz bis 2030 das globale Bruttoinlandsprodukt jährlich um durchschnittlich 1,2 Prozentpunkte steigern wird. Künstliche Intelligenz fördert eine Kultur des lebenslangen Lernens und der Anpassungsfähigkeit in Unternehmen, was essentiell für das Überleben im digitalen Zeitalter ist.

Unternehmen sind immer aktiver, um zu verstehen, wie sie generative KI-Technologie nutzen können, um ihr Geschäft voranzutreiben und gleichzeitig Risiken zu minimieren. Ein gutes Beispiel dafür ist das multinationale Dienstleistungsunternehmen Grab aus Singapur, das einen ‘KI überall’ Ansatz verfolgt. Dieser Ansatz verwandelt Ideen, die durch die Zusammenarbeit zwischen nicht-technischen Mitarbeitern und Spezialisten entstehen, in praktikable Lösungen.

 

KI als Treiber für Geschäftsprozess-Management

Künstliche Intelligenz ist entscheidend für die Effizienzsteigerung und Wertgenerierung im Geschäftsprozessmanagement. Sie ermöglicht:

  • die Durchführung von Prozesssimulationen

  • erkennt durch maschinelles Lernen und Deep Learning Muster und Abhängigkeiten in historischen Prozessdaten

  • führt zu präziseren und objektiveren Entscheidungsprozessen

  • trägt zu einem effektiven Risikomanagement bei.

Die IT-Abteilungen können KI zur Optimierung von Geschäftsprozessen und zur Automatisierung von IT-Prozessen nutzen. Dies verbessert die Effizienz in der Softwareentwicklung und Qualitätssicherung. Die Gestaltung von benutzerfreundlichen Systemen und die erfolgreiche Umsetzung von Change-Management sind wesentliche Aspekte für die Integration des Menschen in automatisierte Arbeitsumgebungen durch KI-Technologien.

Für ERP-Hersteller ergibt sich die Anforderung, integrierte Plattformen für das Geschäftsprozess-Management zu bieten, die Künstliche Intelligenz effektiv integrieren. Bei dieser Anforderung bietet sich für sehr viele ERP Anbieter noch enormes Entwicklungspotential welches bearbeitet werden kann.

 

KI und datengetriebene Entscheidungsfindung

Datengetriebene Entscheidungsfindung ist ein Schlüsselaspekt in der modernen Geschäftswelt, und KI spielt dabei eine entscheidende Rolle. Künstliche Intelligenz ermöglicht es Unternehmen, Prozessrisiken und zukünftige Marktentwicklungen mit Predictive Analytics vorauszusehen. Durch den Einsatz von KI können Unternehmen wertvolle Einsichten aus großen Datenmengen gewinnen und fundierte Vorhersagen treffen.

KI unterstützt zudem die Analyse großer Datenmengen (Bewegungsdaten als auch Stammdaten) in Echtzeit und ermöglicht schnelle, datenbasierte Entscheidungen. KI zieht aus Big-Data-Ressourcen in der Cloud Echtzeiteinblicke und unterstützt so effiziente und intuitive datengetriebene Entscheidungsprozesse.

Sprechen Sie mit uns

 

Berühmte erfolgreiche KI-Projekte in der Praxis

KI-Projekte haben in der Praxis bereits beeindruckende Ergebnisse geliefert. Unternehmen wie:

  • Amazon

  • Walmart

  • Uniper

konnten ihre operative Effizienz in Bereichen wie Finanzen, Auftragsmanagement, Verkauf und Personal wesentlich verbessern, indem sie KI in ihre ERP-Systeme integriert haben. Mondelēz International hat durch die Zusammenarbeit von KI-Experten in Datenwissenschaft, Modellierung und Simulation mit Produktfachleuten innovative Lösungen quer durch die Abteilungen generiert.


Im Projekt bei Outokumpu (einem deutschen Hersteller von nachhaltigem Edelstahl) wurden Mitarbeiter direkt in KI-Projekte integriert und erhielten Zugriff auf Daten und KI-Modelle. Dies half ihnen, bessere Entscheidungen im Arbeitsalltag zu treffen. AXA (ein französisches Versicherungsunternehmen) implementierte zusätzlich Governance-Tools, welche die Einblicke in Kundenbedürfnisse verbesserten. Unternehmen wie Bell und Toyota Industries Corporation haben gezeigt, dass eine strategische, schrittweise Herangehensweise an KI-Projekte mittels sukzessiver Proof-of-Concepts erfolgreich sein kann.

 

Fallstudien aus verschiedenen Branchen

Fallstudien für KI in Unternehmen

Die Integration von KI in ERP-Systeme bietet bedeutende Vorteile, die sich in verschiedenen Branchen und Anwendungsbereichen zeigen. AmerisourceBergen (ein amerikanischer Arzneimittelgroßhändler) beispielsweise konnte sein Preissystem mit KI automatisieren, wodurch sich die Zeit für die Preisverwaltung von acht Stunden auf eine Stunde reduzierte. Dies ermöglichte es den den Mitarbeitern, sich auf wertschöpfende Aktivitäten mit den Kunden zu konzentrieren.

Mitsubishi Electric erlebte eine Steigerung der Betriebszeit um 60%, eine Produktionssteigerung um 30% und eine Reduktion der manuellen Prozesse um 55% nach der Implementierung von KI und Prozessautomatisierung. Walmart (ein amerikanisches Handelsunternehmen), konnte seine umfangreichen Transaktionsaufzeichnungen von über 11.000 Geschäften in wenigen Sekunden verarbeiten, was die Skalierbarkeit von KI in ERP-Systemen demonstriert.

 


Wenn Sie Beispiele zu KI aus unserer Beratungspraxis mit uns besprechen wollen und an

Best Practice Ansätze interessiert sind, bitte nutzen Sie die Möglichkeit zum Dialog.

Sprechen Sie mit uns

 

 

Erfolgsfaktoren für KI-Implementierung

Die erfolgreiche Implementierung von KI in ERP-Systemen erfordert die Berücksichtigung mehrerer Faktoren. Ein kritischer Erfolgsfaktor ist die Einbeziehung aller Mitarbeiter, um zu verstehen, wie jeder Teil des Unternehmens von KI profitieren kann, wie anhand der Einbeziehungspraktiken bei Outokumpu demonstriert.

KI-gestützte Prozessautomatisierung übernimmt repetitive, regelbasierte Aufgaben und ermöglicht eine effektivere Nutzung menschlicher Ressourcen. Dieser Ansatz gestaltet Arbeitsprozesse effizienter und bietet den Mitarbeitern die Möglichkeit, sich auf komplexere und kreativere Aufgaben zu konzentrieren.

 

KI-Kompetenz in unserer Beratung

KI-Kompetenz in unserer Beratung

Unsere Beratung bietet umfassende KI-Kompetenz und unterstützt Unternehmen bei der erfolgreichen Integration von KI in ihre ERP-Systeme. Wir glauben, dass die Einbeziehung aller Mitarbeiter ein kritischer Erfolgsfaktor für die Implementierung von KI ist, da sie hilft, zu verstehen, wie jeder Teil des Unternehmens von KI profitieren kann.

Wir bieten unseren Kunden nicht nur technische Expertise, sondern auch strategische Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung einer KI-Strategie. Unser Ziel ist es, Unternehmen dabei zu helfen, die Vorteile der KI-Technologie zu nutzen und gleichzeitig die Herausforderungen und Risiken zu bewältigen, die mit ihrer Implementierung verbunden sind.

 

Dreher Consulting Ansatz zur KI-Integration

Unser Ansatz zur KI-Integration ist umfassend und zukunftsorientiert. Wir setzen KI-Chatbots wie ChatGPT ein, die es Benutzern ermöglichen, komplexe Anfragen in natürlicher Sprache zu stellen, was eine intuitive Interaktion mit ERP-Systemen und ihren Daten erlaubt. Viele diese Bots schreiben wir selbst und können diese bei unseren Kunden einsetzen um Beratungszeit deutlich zu reduzieren.
Unsere Projektlaufzeiten werden kürzer. Der Projekt ROI wird deutlich schneller erreicht.

Diese Chatbots können als virtuelle Assistenten in den Bereichen Vertrieb und Kundenservice fungieren, Kundenanfragen in Echtzeit bearbeiten, Bestellungen entgegennehmen und Kundenprobleme lösen.

Darüber hinaus legen wir großen Wert auf die Anpassung an mobile Plattformen und arbeiten stetig an der Reduzierung von Komplexität.

Das Beispiel der Nutzung intelligenten Chat Bots ist eine im Prinzip triviale Anwendung. Dies ist für uns im Beratungsansatz ein Aspekt von vielen und kann im Service sehr hilfreich sein. Die unendlichen Möglichkeiten der Optimierung von Prozessen und Analysen um bessere Entscheidungsvorlagen zu erhalten ist die Königsdisziplin in der Beratung. 

 

Speak to Dr. Dreher, Head of Digitalisation

 

Ethik und Verantwortung bei der Nutzung
von KI

Die Nutzung von Künstlicher Intelligenz bringt nicht nur große Chancen, sondern auch ethische und rechtliche Herausforderungen mit sich. Unternehmen beginnen, Bedenken und Fehltritte im Zusammenhang mit KI anzugehen, was auf die Notwendigkeit proaktiver, spezifischer und technischer Richtlinien für die Entwicklung von KI-Systemen hinweist. Es ist von entscheidender Bedeutung, beim Einsatz künstlicher Intelligenz in ERP-Systemen ethische und rechtliche Prinzipien zu beachten, um die freiheitlich-demokratische Grundordnung zu wahren und eine verantwortungsvolle, gemeinwohlorientierte Verwendung von KI zu fördern.

Die Integration von KI-Technologien in ERP-Systeme ist natürlich auch mit Herausforderungen verbunden, darunter Sprachbegrenzungen, Datenschutz- und Sicherheitsbedenken sowie die potenzielle unbeabsichtigte Einbindung von Fehlinformationen. Zu den Herausforderungen und Risiken bei der Integration von KI in ERP-Systeme zählen hohe Kosten, Komplexität und Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit. Um diesen Herausforderungen zu begegnen empfehlen wir unseren Kunden die Einrichtung einer Ethikkommissionen wenn Sie KI einsetzen, um den Umgang mit der Technologie zu bewerten.

 

Was ist zu beachten: Datenschutz und Privatsphäre

Datenschutz und Privatsphäre sind zentrale Aspekte bei der Nutzung von KI-Systemen. Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) stellt Vorgaben für den Einsatz von KI-Systemen auf, besonders in der Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Große Sprachmodelle wie ChatGPT, die personenbezogene Daten verarbeiten, müssen DSGVO-Grundsätze wie Transparenz und Datenminimierung beachten.

KI-Systeme können ein Risiko für die informationelle Selbstbestimmung darstellen und erfordern den Schutz von Datenschutzrechten durch Unternehmen. Die Wahrung der Datensicherheit ist essentiell, um Missbrauch oder Diebstahl von Daten durch KI-Systeme in ERP-Anwendungen zu verhindern. Unternehmen müssen daher technische und organisatorische Maßnahmen treffen, um Datenschutzprinzipien einzuhalten und den Schutz der Daten zu gewährleisten.
Aus unserer Beratungserfahrung wissen und erkennen wir aber deutlich, dass sich unsere Kunden mit diesem Thema auseinandersetzen und die Einhaltung von Datenschutzrechten ein Teil der täglichen Praxis darstellt.

Eine andere Herausforderung ist aber die Möglichkeit automatisierte Entscheidungen oder Profilings durch KI zu erstellen. Dies bedarf klarer Verantwortlichkeiten und Kommunikation, um innerhalb der gesetzlichen Grenzen zu bleiben und muss sorgfältig geplant und realisiert werden.

 

Mensch-Maschine-Interaktion

Um die bestmöglichen Ergebnisse mit KI in ERP-Systemen zu erzielen, ist eine effektive Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine unerlässlich. Denn durch die kombinierten Stärken von Mensch und Maschine können komplexe Probleme besser gelöst werden. Die Thematik der kooperativen Zusammenarbeit, vor allem in Bezug auf die Aufgabenteilung zwischen Menschen und Maschinen, ist gerade für kleine und mittlere Unternehmen eine bedeutende Herausforderung. Sie hat weitreichende Folgen für die Gestaltung der Arbeitsumgebung.

Es ist wichtig, dass Unternehmen nicht nur den technologischen Aspekt der KI-Integration berücksichtigen, sondern auch die menschliche Seite. Die Gestaltung benutzerfreundlicher Systeme und die erfolgreiche Umsetzung von Change-Management sind wesentliche Aspekte für die Integration des Menschen in automatisierte Arbeitsumgebungen durch KI-Technologien.

 

 

Zusammenfassung der Vorteile und Potentiale des KI Einsatzes bei der ERP Beratung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Künstliche Intelligenz das Potenzial hat, die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Geschäftsprozesse verwalten und Entscheidungen treffen, grundlegend zu verändern. Durch die Integration von KI in ERP-Systeme können Unternehmen ihre Effizienz steigern, bessere Vorhersagen treffen und sich an schnell verändernde Marktbedingungen anpassen. Während die Implementierung von KI Herausforderungen mit sich bringt, wie etwa die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen und die Gewährleistung einer effektiven Mensch-Maschine-Interaktion, bietet sie auch enorme Chancen für Unternehmen, die bereit sind, innovative Technologien zu nutzen und sich an die digitale Zukunft anzupassen.

 

Suchen Sie weitere Themen zur digitalen Transformation? Finden Sie hier eine Übersicht aller Artikel zu diesem Themenkomplex : Blog ERP

oder informieren Sie sich über unsere Beratungsdienstleistungen auf unserer Website: unabhängige ERP-Beratung

 

FAQ

Ein integriertes ERP-System ist eine Komplettlösung, die alle Unternehmensbereiche wie Beschaffung, Produktion und Finanzwesen in einer einzigen Software vereint. Mehr und mehr auch als Cloud Lösungen. Mitarbeitern wird dadurch ermöglicht, jederzeit und von überall auf die gleiche Datenbasis zuzugreifen.

Das Arbeiten mit einem ERP-System bringt eine gemeinsame Datenbasis, Einheitlichkeit und Transparenz, Prozessoptimierung, verbesserte Zusammenarbeit, bessere Berichte, Fehlereliminierung, Zeitersparnis und Kostensenkung. Diese Vorteile können die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens entscheidend beeinflussen.

Sie können KI einsetzen, weil sie technischen Systemen hilft, Daten zu verarbeiten, Probleme zu lösen und wichtige Entscheidungen zu treffen. Dies auf Datenbasis und mit einer viel höheren Geschwindigkeit als bisher vorstellbar. Außerdem bietet sie operative Vorteile, reduziert Fehler und unterstützt bei der Erkennung zukünftiger Entwicklungen.

 

Für Fragen oder Anregungen nutzen Sie den Kontaktbutton und sprechen Sie direkt mit mir. Ihre Rückmeldung würde mich freuen.
Kontaktieren Sie uns
ERP

ERP Cloud oder gehostetes ERP? - Was Sie wissen müssen - ein Vergleich

ERP

Erfolgreiche ERP-Projekte: Wie sollte unabhängige ERP Beratung durchgeführt werden?

ERP

Was tun, wenn der Software-Support endet?

Datengetriebene Entscheidungsfindung ist ein Schlüsselaspekt in der modernen Geschäftswelt, und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Künstliche Intelligenz ermöglicht es Unternehmen, Prozessrisiken und zukünftige Marktentwicklungen mit Predictive Analytics besser einschätzen zu können." - Dr Harald Dreher